Der Weg zum natürlich gesunden und leistungsstarken Huf
Sie sind hier:
Equine Fusion Jogging Shoe -> Die Funktionalität
Die Funktionalität des Equine Fusion Jogging Shoe
EF Jogging Shoe - der Dimensionssprung in Sachen Hufschuhe und Hufschutz!
Seit Jahrzehnten gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Hufschuhmodellen auf dem Markt, die eine harte Sohle und meist auch eine harte Schuhschale besitzen. Das Hauptaugenmerk der Hersteller lag bisher größtenteils an Schutz vor Abrieb und der Befestigung des Hufschuhes am Huf. Equine Fusion befasste sich intensiv mit dem Huf, seiner Biomechanik, der Gliedmaße, dem Laufverhalten des Pferdes und den verschiedenen Formen des Hufschutzes. Bei der Entwicklung ihres Hufschuhes ließ das junge Team von Equine Fusion sein ganzes Wissen und alle Ideen rund um das Thema Funktionalität miteinfließen. Der daraus resultierende Hufschuh wurde ausgiebig getestet, optimiert und kam dann schließlich im Juni 2011 als Equine Fusion Jogging Shoe Performance auf den Markt.


Der Equine Fusion Jogging Shoe ist flexibel und weich und kann in alle Richtungen verformt und zusammengepresst werden.


Der Trachtenbereich des Hufschuhes ist anatomisch geformt und weich und gut gepolstert, um Ballen und Fessel zu schützen und sie ihrer Funktionalität zu unterstützen.

Das Material ist formbar und kann ohne Kraftaufwand zusammengepresst werden.


Durch diese Nachgiebigkeit ermöglicht der Equine Fusion Jogging Shoe der Zehenendgliedmaße das volle Durchfesseln. So verfügen die Sehnen über ihre ganze Biomechanik und ihre Stoßdämpfung wird zusätzlich erhöht.

Die Sohle des Equine Fusion Jogging Shoe ist aus mehreren verschiedenen Materialschichten gefertigt und ebenfalls flexibel.

Die Innensohle des Hufschuhes besteht aus einem weichen und rutschhemmenden Kunststoff, der dem Huf einen zusätzlichen Halt im Schuh gibt.

Beim Aufprall des Hufes auf dem Boden sinkt der Huf in die weiche Sohle des Hufschuhes ein und die Hufsohle erfährt so einen sanften Bodengegendruck. Beim Abrollen des Hufes drückt sich die Zehe in die Hufschuhsohle - das Abrollen beginnt bereits im Schuh, bevor dieser vom Boden abhebt! Die Sohle des Schuhes wird dabei hinter der Zehe in die Sohle des Hufes hochgedrückt. So wird dem Huf im Equine Fusion Jogging Shoe das Abrollen in weichem Geröllboden simuliert. Die Sohle wird nicht nur vor Abrieb geschützt, sondern auch in ihrer Funktionalität unterstützt.


Die meisten Hufschuhe besitzen ein hohes Profil und die Pferde laufen damit wie auf Plateauschuhen; sie müssen sich zum Teil unter Aufwand von vermehrter Muskelkraft trotz evtl. vorhandener Zehenrichtung über die hohe Sohle hinweghebeln. Die Sohle des Equine Fusion Jogging Shoe ist nur 7 mm dick und erlaubt dem Huf einen nahen Bodenkontakt. Da das Material von Sohle und Schuh nachgiebig sind, muss keine Zehenrichtung angebracht werden. Die Zehe kann in die Sohle des Hufschuhes einsinken und der Huf rollt über seinen natürlichen Abrollpunkt ab. Dabei gibt die Schuhspitze flexibel nach oben nach und das Pferd muss keine vermehrte Muskelenergie aufbringen, um den Huf vom Boden anzuheben.

Der nahe Bodenkontakt und die Flexibilität der Sohle ermöglichen es dem Pferd, den Boden fühlend wahrzunehmen. Bodenunebenheiten können zur Schonung von Gelenken, Bändern und Sehnen ertastet und ausgeglichen werden.

Bei weichem Boden kann sich der Equine Fusion Jogging Shoe an Bodenunebenheiten anpassen und diese optimal als Bodengegendruck an die Sohle weitergeben.

Auch Schotter kann vom Pferd erfühlend wahrgenommen werden. Der Huf wird vor Abrieb geschützt und dabei optimal in seiner Funktionalität trainiert. Steine und Unebenheiten werden von der Flexibilität der Sohle ausgeglichen. Klamm gehende Pferde mit einer dünnen, flachen Sohle werden Anfangs auch im Jogging Shoe fühlend gehen, doch bei vernüftigem und schonendem Training wird sich bald eine schützende Sohlenschwiele bilden. Der Equine Fusion Jogging Shoe ist so hervorragend als Hufschutz und für die Rehabilitation des Hufes bei der Umstellung von Beschlag auf barhuf geeignet!

Der Druck einzelner auf dem Untergrund aufliegender Steine wird abgeschwächt von der Sohle des Jogging Shoe an den Huf weitergegeben. Das Pferd kann so die Unebenheit wahrnehmen und gegebenenfalls gliedmaßenschonend darauf reagieren.


Im Equine Fusion Jogging Shoe kann der Strahl seine Aufgabe als Tastorgan voll wahrnehmen; so wird die Durchblutung des Hufes gewährleistet und unterstützt. Auf hartem Boden haben Tragrand und Strahl Bodenkontakt, die Sohle erfährt Bodengegendruck - natürliches Laufen im Equine Fusion Jogging Shoe!


©Manu Volk







Kontakt Impressum