Der Weg zum natürlich gesunden und leistungsstarken Huf
Sie sind hier:
Equine Fusion Jogging Shoe -> Der Test
Hufschuhexpertin Manu Volk hat den Equine Fusion einem intensiven Test unterzogen
Meine Erfahrungen mit dem EF Jogging Shoe
Anfang Mai 2011 machte mich Jürgen Schlenger von “Der Hufpflegeshop” auf den Equine Fusion Jogging Shoe aufmerksam. Die Idee vom ”Jogging Schuh für Pferde” gefiel mir sofort - sollte endlich der Traum vom flexiblen Hufschuh wahr werden? Spontan wurde beschlossen, diesen neuartigen Hufschuh auszuprobieren. Jürgen übernahm die Kontaktaufnahme und schon kurze Zeit später erhielten wir von Equine Fusion einen Prototypen des Jogging Shoes. Ende Juni 2011 überreichten John und Espen Revheim vom Equine Fusion-Team Gharim und mir bei einem Besuch den Equine Fusion Jogging Shoe Performance.


Das Testpferd:
Gharim Shaklan, 12jähriger AV-Hengst spanisch-ägyptischer Blutlinien. Seit mehreren Jahren ist Gharim barhuf und wird mit Hufschuhen geritten. Gharim ist kurz im Rücken, kompakt und verfügt über einen guten Schub der Hinterhand. Er liebt schnelle arabische Highspeeds und bringt seine Lebensfreude oft mit einem Luftsprung im Galopp zum Ausdruck. Geritten wird Gharim mit einem Torsion®Duo.
Das Reitgelände liegt am Rande des Odenwaldes mit vielen Bergauf- und Bergabstrecken, Steilhängen und zum Teil feuchten Wiesentälern. Der Equine Fusion Jogging Shoe wurde 5-7 mal die Woche im Gelände getestet, Reitzeit lag größtenteils zwischen 1,5 und 3 Stunden im Schritt, Trab und Galopp (Längen der Strecken liegen zwischen ca. 7 - 15 km) . Bis zu den ersten Wald- und Wirtschaftswegen geht es für 10 - 15 Minuten über Asphalt (hin und zurück ca. 20-30 Min).


Die ersten Eindrücke
Bereits der Prototyp des Jogging Shoes machte deutlich, dass es sich hier um eine völlig neue Version von Hufschutz handelte. Endlich ein Hufschuh, der den Huf nicht mehr einzwängte, über eine flexible Sohle verfügte und den man einfach so zusammendrücken konnte. Bei den beiden ersten Ritten konnte ich wahrnehmen, wie Gharim von dem Gefühl, den Boden unter den Hufen spüren zu können,
überrascht war. Anfangs ging er gerade auf groben Schotter noch etwas vorsichtig. Dabei wurde mir bewusst, wie weit ein üblicher Hufschuh das Pferd doch vom Boden und von der Funktionalität des Hufes entfernt. Ebenfalls auffällig war der weitausgreifende Schritt aus der Schulter heraus. Als Gharim sich an das neue Laufgefühl mit dem Jogging Shoe gewöhnt hatte, bemerkte ich den gravierenden Unterschied zwischen der Vorhand, an der Gharim den Prototyp trug, und der Hinterhand, die noch mit dem Easyboot®Glove versehen waren. Nachdem ich auch die ersten positiven Veränderungen an Gharims Vorderhufen feststellen konnte, konnte ich es kaum noch erwarten, den Jogging Shoe Performance auszuprobieren.
Anfang Juni war es dann endlich soweit! Bei einem Besuch von John und Espen vom Equine Fusion-Team bekamen wir die ersten Paare des Equine Fusion Jogging Shoe Performance überreicht. Bei den Gesprächen über Hufschuhe im Allgemeinen und dem Jogging Shoe wurde mir noch klarer, wie intensiv sich das Equine Fusion-Team mit dem Thema Barhuf, Hufschutz und Hufschuhe auseinandergesetzt hatte und wie dieses Wissen und die Ideen im Jogging Shoe umgesetzt wurden. Gleich am Nachmittag ging es los zu einem Testritt - alle vier Hufe bestückt mit dem Jogging Shoe. Nun machte sich der Unterschied zu herkömmlichen Hufschuhen noch deutlicher bemerkbar! Gharim lief leicht und losgelöst, ich konnte fühlen, dass auch die Hinterhand mehr Raumgriff hatte. Die erste lange Trabstrecke wurde zu einem schwebenden Hochgenuss! Federndes Auf- und Abfußen gaben mir das Gefühl, mit Gharim über den Boden zu fliegen. Die scharfe S-Kurve bergauf im Galopp - alles lief leicht und rund und ich konnte regelrecht fühlen, dass Gharim ohne vermehrten Kraftaufwand seine Gliedmaßen einsetzen konnte. Ich musste mir selbst eingestehen, dass ich noch nie ein so lockeres und leicht abfußendes Pferd unter dem Sattel hatte. Dieses Gefühl verstärkte sich noch in den nächsten Tagen. Nach den Ritten war es sehr auffällig, dass Gharim eine sehr entspannte und lockere Muskulatur hatte. Dadurch begann ich zu verstehen, welchen zum Teil doch negativen Einfluss herkömmliche Hufschuhe auf die Biomechanik und das Laufverhalten des Pferdes hatten.
Während sich in den ersten Tagen das Gefühl von Losgelassenheit und Raumgriff intensivierte, konnte ich gleichzeitig einige Veränderungen an Gharim feststellen. Durch das natürliche Laufen verbesserten sich Oberlinie und Halsmuskulatur, während die Oberarmmuskulatur sich zurückbildete. Die Gallen bildeten sich ebenfalls zurück und Gharims Beine wurden klarer. Anstrengende Passagen konnte Gharim mit weniger Kraftaufwand bewältigen.

Das An- und Ausziehen
Der Equine Fusion Jogging Shoe ist sehr leicht an- und auszuziehen, einfach in der Handhabung und angenehm für das Pferd. Beim Schließen der Klettverschlüsse muss man sorgfältig vorgehen und das Einfädeln und Schließen des Nylonriemens ist etwas aufwendig. Wer mich kennt, weiß, dass ich das “Gefummel” an Hufschuhen nicht sonderlich mag - aber die Funktionalität und Qualität des Jogging Shoes ist mir bisher jede Sekunde, die das Anziehen länger braucht, wert gewesen. Das Ausziehen geht um einiges schneller und ist ebenfalls sehr einfach.


Der Gripp
Die Sohle des Jogging Shoes verfügt über einen sehr guten Gripp, der auf Asphalt bei neuen Schuhen anfangs leicht hemmend sein kann. Steilpassagen im Wald und auf Wiesen lassen sich ohne Probleme bewältigen. Der Jogging Shoe „Ultra“ verfügt über den besten Gripp, den wir bisher bei einem Hufschutz hatten!

Da der Equine Fusion Jogging Shoe Gharim zusätzlich das Gefühl für den Boden gibt, hat sich seine Leistungsfähigkeit auf schwierigen und unwegsamen Strecken erhöht. Gharim kann sie mit dem flexiblen „Jogging Schuh für Pferde“ mit weniger Kraftaufwand und einem besseren Körpergefühl bewältigen, was natürlich die Trittsicherheit und den Gripp erhöht. Durch den lang anhaltenden und starken Regen Mitte August war der Boden sehr aufgeweicht und schwierig. Auch hier erwies sich die Funktionalität des Jogging Shoes als klarer Vorteil. Gharim kam zwar auf dem schmierseifenähnlichen Boden wie mit anderen Hufschuhen hin und wieder ins Rutschen, doch durch die bessere Bodenwahrnehmung mit dem Jogging Shoe verbesserte sich die Körperbalance und so konnten extrem schwierige Stellen deutlich besser bewältigt werden wie mit herkömmlichen Hufschuhen. Bergab traben auf Gras wie auf Schotter ist ebenso unproblematisch wie das Erklimmen von Steilhängen.


Das Laufverhalten
Das Laufverhalten mit dem Equine Fusion Jogging Shoe ist mit keinem Hufschutz zu vergleichen, den ich kenne! Alle Pferde gehen damit mit einem schönen Raumgriff und frei aus der Schulter heraus! Auffällig am Equine Fusion Jogging Shoe ist, dass kein Abrollpunkt angebracht und dieser auch nicht nötig ist. Durch die flexible und funktionale Sohle rollt das Pferd an seinem natürlichen Abrollpunkt ab und muss keinerlei Hebel überwinden (vorrausgesetzt , der Huf ist gesund und/oder kann an seinem natürlichen Abrollpunkt abfußen). Dadurch ergibt sich ein losgelassener freier Schritt. Zudem ermöglicht die Sohle des Jogging Shoe eine sehr gute Stoßdämpfung gerade auf harten Böden, was der Biomechanik und dem Schutz der Gliedmaßen dient. An allen vier Hufen mit dem Jogging Shoe bestückt, schweben die Pferde selbst im Trab auf Asphalt regelrecht über den Boden. Wie bereits beschrieben, veränderte sich Gharim von der Muskulatur her vorteilhaft, die Beine wurden klarer. Ich durfte einen ganz anderen Gharim unter dem Sattel kennenlernen! War ich bisher daran gewöhnt, kraftvolle Power unter dem Torsion® zu spüren, sind die Bewegungen des Rückens jetzt viel fließender und weicher; ich kann fühlen, dass Gharim mit viel weniger Kraftaufwand unterwegs ist wie zuvor mit herkömmlichen Hufschuhen. Seine Muskulatur änderte sich entsprechend dem freieren Laufverhalten und Gharim entwickelte sich innerhalb von vier Wochen vom Kraftpaket in Richtung langliniger Streckenläufer!

Die Stoßdämfpung des Equine Fusion Jogging Shoes erleichtert das Reiten auf harten Böden - vor allem in höheren Gangarten. Die weiche flexible Sohle kann einen Teil der Bodenunebenheiten kompensieren und schont damit die Gelenke und Bänder des unteren Beinabschnittes. Da Gharim seinen Huf mit dem Jogging Shoe als Tastorgan nutzen kann, werden Bodenunebenheiten und -beschaffenheiten voll wahrgenommen, was ebenfalls zur Gesunderhaltung der Gliedmaßen und des Pferdes beiträgt. Gharim war anfangs davon leicht irritiert, nahm dann diese neuartige Form von Hufschutz aber sehr gut an und innerhalb weniger Tage begann er, sein besseres Körpergefühl bei den Ritten zum Einsatz zu bringen. Heute erklimmt er Steilhänge und schwierige Passagen nicht mehr mit viel Schwung und Power, sondern setzt seine Gliedmaße körperschonend und zielsicher ein, seine Hufe können sich auf rutschigem oder unebenen Boden schneller austarieren. Seine gute Trittsicherheit hat sich dadurch noch verbessert und er bewegt sich leichtfüßig und athletisch. Durch die nur 7mm dicke Sohle des Jogging Shoes benötigt Gharim keinen vermehrten Kraftaufwand mehr, was seine Leistungsfähigkeit verbesserte. Seine Bewegungen sind mit dem Jogging Shoe weich und fließend mit einem freischwingenden Raumgriff.

Pferde, deren Hufe nicht in Ordnung waren und die fühlig gingen (flache, dünne Sohle; Hufbeinsenkung), zeigten sich zum Teil die ersten Tage mit dem Jogging Shoe fühlend über Schotter. Da sollte man nicht gleich enttäuscht aufgegeben, sondern die Chance nutzen, die dieser einzigartige Hufschutz bietet. Der Equine Fusion Jogging Shoe ist bestens dafür geeignet, gerade Hufe, die sich noch in der Rehabilitation befinden, zu einem gesunden und leistungsstarken Huf zu trainieren. Der Hufschuh ermöglicht dem Huf die volle Biomechanik und Funktionalität, während er ihn gleichzeitig vor Abrieb schützt und der Sohle eine gute Unterstützung bietet. Bisher haben sich alle Pferde sehr schnell an das neuen Laufgefühl gewöhnt.

Die Funktionalität des Equine Fusion Jogging Shoe
Der Equine Fusion Jogging Shoe ist sehr flexibel und im Innenbereich weich gepolstert. Der Huf wird nicht eingezwängt und behält so seinen vollen Hufmechanismus; die Flexibilität des Hufschuhes erlaubt auch der Gliedmaße ihre volle Biomechanik, sie wird in ihrer Beweglichkeit nicht eingeschränkt. Obwohl der Hufschuh über den Kronrand hinausgeht, werden die Gelenke in ihrer Beweglichkeit nicht behindert und es gibt keine Scheuer- oder Druckstellen.

Die Zehengliedmaße kann voll durchfesseln und die Sehnen werden in ihrer Biomechanik nicht gestört. Durch die weiche Sohle wird der Aufprall des Hufes gedämpft und die Stoßdämpfung der Gliedmaße wird dadurch erhöht, was gerade bei unseren harten Wirtschaftswegen von enormen Vorteil ist! Gerade die Beugesehnen werden durch die stoßdämpfende Sohle und die Flexibilität des Hufschuhes in ihrer Funktion unterstützt, Kräfte aufzufangen und elastische Energie abzugeben, um den Energieverbrauch zu reduzieren.

Die weiche und rutschhemmende Innensohle gibt dem Huf einen festen Sitz im Schuh und unterstützt den Zehen-Trachtenriemen beim Halt des Jogging Shoes am Huf. Die Innensohle absorbiert einen Teil des Aufpralls des Hufes auf dem Boden - der Huf kann leicht in die Sohle einsinken. Die Hufsohle erhält so einen optimalen Bodengegendruck und Unterstützung! Dem Huf wird selbst auf harten Böden durch den Equine Fusion Jogging Shoe das Laufen in Geröllboden simuliert, was geradezu ideal für die Hufgesundheit ist!

Die positiven Auswirkungen auf Gharims Hufgesundheit zeigten sich bereits innerhalb weniger Tage. Gharim ist ein sogenannter „Sinker“. Sein Hufbein ist an den Vorderhufen nach einem Reheschub vor einigen Jahren in die Hufkapsel abgesunken (Hufbein seit längerer Zeit wieder bodenparallel). Es bildete sich im Laufe der letzten zwei Jahre immer nur eine schwache Sohlenwölbung. Die Hufkapsel war an allen vier Hufen nach vorne gezogen, die Trachten untergeschoben und gequetscht. Durch eine jahrelange Zwanghufsituation war ein leichter Ballenzwang immer noch vorhanden. Die Rehabilitation der Hufe war im Laufe der Zeit zum Stillstand gekommen und ich hatte schon immer die leichte Vermutung, dass das durch das ständige tragen von Hufschuhen beim Reiten zu begründen war. Besonders die Hinterhufe zeigten immer noch stark untergeschobene Trachten und die Hufkapsel wurde dadurch im Wachstum immer nach vorne gezogen.

Schon nach wenigen Tagen mit dem Prototyp des Jogging Shoes verbesserte sich die Situation der untergeschobenen und gequetschen Trachten an den Vorderhufen. Mit dem Jogging Shoe Performance zeigte sich dieses Phänomen auch innerhalb weniger Tage an den Hinterhufen! An den Vorderhufen bildete sich zuerst eine ausgeprägte Zehenschwiele …

… und ganz langsam wurde die Sohlenwölbung an den Vorderhufen tiefer.


Die Trachten und damit die Hufkapsel richteten sich an allen vier Hufen im Zeitraum von zwei Wochen auf, der Strahl wurde breiter und der Ballenzwang öffnete sich leicht.
Linker Hinterhuf "Gharim Shaklan": Trachten haben sich aufgerichtet, Ballen sind nicht mehr herzförmig zur mittleren Strahlfurche gequetscht, sondern haben sich geweitet, ebenso der Strahl (29.07.11)


Rechter Hinterhuf "Gharim Shaklan". Der rote Pfeil markiert die Weitung (hellgrauer Riss) des Strahl- und Ballenzwanges nach einem Ritt mit dem Equine Fusion Jogging Shoe.

Diese Prozesse gehen immer noch an allen vier Hufen von statten! Mit jedem Tag kann ich eine Veränderung feststellen und beobachten, wie die inneren Strukturen höher kommen und die Sohlenwölbung sich vertieft. Die Hufe wurden runder und breiter im Strahl- und Trachtenbereich, die Hufhöhe hat sich reduziert.
Der Equine Fusion Jogging Shoe schützt nicht nur den Huf, sondern unterstützt und fördert ihn voll in seiner Funktionalität und Biomechanik - für mehr Hufgesundheit und zum Wohle für das Pferd!

Die nur 7mm dicke Sohle gibt Gharim nicht nur einen sehr nahen Bodenkontakt, sondern erleichtert der Gliedmaße auch das Abrollen ohne vermehrten Kraftaufwand. Mittlerweile verstehe ich (Man(u) lernt nie aus), dass dem Pferd bei herkömmlichen Hufschuhen durch das dicke Profil und der damit erhöhten Sohle das Laufen auf Plateauschuhen simuliert wird. Je höher der Huf vom Boden entfernt ist, umso mehr Kraftaufwand braucht das Pferd, um den Huf vom Boden abzuheben. Der Jogging Shoe erlaubt ein bodennahes und damit schnelles Abrollen ohne erhöhten Energieaufwand. Die Zehe sinkt beim Abfußen leicht in die weiche Sohle des Jogging Shoes ein, was dem Huf selbst auf hartem Geläuf das Abrollen in Geröllboden simuliert. Dies ist ein weiterer Punkt, der zeigt, wie das Wissen um die Biomechanik der Gliedmaße und des Hufes vom Equine Fusion-Team umgesetzt wurde.

Die Sohle des Jogging Shoes absorbiert einen Teil der Bodenunebenheiten. Sehr grober Schotter oder auf dem harten Boden aufliegende Steine oder Unebenheiten werden von Gharim fühlend wahrgenommen. Der Huf kann in seiner Funktion als Tastorgan arbeiten und Gharim kann dadurch seine Gliedmaße gesundheitsschonend und sicher einsetzen - das dürfte ebenfalls einzigartig für einen Hufschutz sein! Der Huf wird in seiner Biomechanik trainiert und seine Gesundheit dabei gefördert.

Tragrand und Strahl haben direkten Bodenkontakt und werden stimuliert, der Hufmechanismus wird ebenso wie die Durchblutung des Hufes unterstützt und gefördert. Die Sohle erhält Bodengegendruck und Unterstützung.



Der Halt am Huf
Egal was wir auch ausprobiert haben - der Equine Fusion Jogging Shoe hält perfekt am Huf! Der Trachten-Zehenriemen sorgt für einen sicheren Sitz des Hufschuhes. Ein Herausrutschen des Hufes aus dem Schuh ist unmöglich!

Der Jogging Shoe hielt in allen Gangarten am Huf; Gharims beliebte Blitzstarts in den Galopp sind auch im Steilhang möglich, ohne dass der Hufschuh seinen Halt verliert. Wir haben eine Steilstrecke mit einer Steigung von ca. 15%, an der wir bisher jeden getesteten Hufschuh im Galopp verloren haben. Mit dem Equine Fusion Jogging Shoe konnten wir diese Strecke bereits mehrmals nehmen, ohne den Hufschuh zu verlieren, auch ein Verrutschen des Schuhes war nicht festzustellen. Durch die Konstruktion des Zehen-Trachtenriemens rutscht der Huf nicht im Schuh umher.

Wenn der Jogging Shoe nur lose geschlossen wird, kann es dazu kommen, dass der Hufschuh sich leicht bis stark verdreht, was aber keinen Einfluss auf das Laufverhalten des Pferdes hat. Durch die Flexibilität des Schuhes rollt das Pferd ungehindert auch mit einem verdrehten Schuh jederzeit an seinem natürlichen Abrollpunkt ab und es kommt so zu keinen Gangveränderungen.
Auch bei der Auswahl der falschen Größe kommt es zu einem Verdrehen der Schuhe. Dann sollte man nicht sofort aufgeben, sondern versuchen, ob eventuell eine Größe kleiner oder größer (je nach Maßen) passt.

Auch tiefer Matsch kann dem Halt dieses Hufschuhes nichts anhaben. Wir haben den Jogging Shoe in einem feuchten Wiesental tief im Matsch versenkt - perfekter Halt, perfekter Sitz - Equine Fusion Jogging Shoe.



Auch bei Ganganomalitäten wie bügeln, paddeln oder seitliches Auffußen sitzt der Jogging Shoe am Huf, ohne sich zu drehen. Bei manchen Pferden verbessert sich das Laufverhalten positiv und die Ganganomalien werden abgeschwächt oder verschwinden mit dem Jogging Schuh für Pferde ganz.

Der spanische Wallach “Robbie” zeigt beim lostoben seine pure Lebensfreude - der Equine Fusion Jogging Shoe hält!



Unterholz, Gestrüpp und schwierige Bodenverhältnisse lassen sich mit dem Jogging Shoe bewältigen, ohne dass der Schuh seinen Sitz oder Halt am Huf verliert.



Jogging Shoe säubern
Der Equine Fusion Jogging Shoe ist im Grunde sehr pflegeleicht. Schmutz haftet nicht so stark an und selbst nach dem Durchqueren von tiefen Matschstellen ist der Jogging Shoe relativ sauber. Das Ober- wie auch das Innenmaterial des Schuhes trocknen schnell ab. Angetrockneter Schmutz kann mit einer Bürste leicht entfernt werden.

Auch das Innere des Equine Fusion Jogging Schuhes ist mit einer weichen Bürste leicht zugänglich; Schmutz und angetrockneter Schweiß lassen sich so leicht entfernen.


Die Klettverschlüsse können mit einer Klettbürste leicht gesäubert werden.


Zudem ist der Equine Fusion Jogging Shoe bei 40° in der Waschmaschine waschbar. Der Hufschuh verträgt den Waschgang sehr gut, ohne an Farbe oder an Qualität zu verlieren.

Nach dem Waschen trocknet der Jogging Schuh für Pferde in der Sonne sehr schnell.



Verschleiß und Haltbarkeit
Die Materialien und die Verarbeitung des Equine Fusion Jogging Shoe sind hochwertig und von guter Qualität. Damit eine sorgfältige und qualtitätsstabile Herstellung gewährleistet wird, wird der Jogging Shoe in Europa produziert. Auch nach knapp über 1200 km sehen Gharims “Jogging Schuhe” nach dem waschen von außen wie neu aus. Das Obermaterial zeigt keinerlei Verschleisserscheinungen, obwohl wir mehrmals mit dem Jogging Shoe durch Unterholz und Gestrüpp geritten sind.

Je nach Gelände, Bodenbeschaffenheit und Reitweise nutzt sich das Profil des Jogging Shoes am Abrollpunkt schneller ab wie am Rest des Schuhes. Durch die Flexibilität der Sohle reißt das Profil gerade bei bergigem Gelände an diesem Bereich mehr oder weniger stark ab. Bei unserem Gelände wurde der Jogging Shoe einem Extremtest unterzogen, was er relativ gut meisterte. Am Abrollpunkt war die Sohle nach über 1000 km zwar stark abgenutzt und die Sohle war in diesem Bereich etwas dünn geworden. Die Abnutzung hat aber keinerlei negative Auswirkungen auf die Funktionalität und den Gripp, beides hat sich dadurch nicht verschlechtert.Bei trockenen harten Wirtschaftswegen mit aufliegenden Schottersteinen geht Gharim mit der ausgedünnten Sohle zum Teil etwas fühlender.
Sohle Jogging Shoe vorne rechts nach über 500 Testkilometer:

Sohle Jogging vorne rechts nach über 1000 Testkilomerter:

Die Lebensdauer des Equine Fusion Jogging Shoe liegt bei Gharim und mir bei über 1000 km - und der Jogging Shoe war damit noch nicht am Ende. Ich denke, er kann noch eine weitere Laufleistung von 200-300 km erzielen.
Sicherlich wird die Lebensdauer evtl. nicht so hoch sein wie die von herkömmlichen Hufschuhen.Doch man muss dabei bedenken, dass der Equine Fusion Jogging Shoe eine völlig andere Funktion hat wie die herkömmlichen Hartschalen-Hufschuhe.
Auch das Laufverhalten des Pferdes, das Gelände, der Boden und die Reithäufigkeit spielen eine große Rolle und so wird jeder Pferdebesitzer zu einem anderen Ergebnis kommen.
Das Team von Equine Fusion stuft Gharims und meinen Test des Jogging Shoes als "hartes reiten" ein: lange Strecken mit vielen Tempowechseln auf harten Böden und zum Teil steilen Wegstrecken.
Für das "harte reiten" entwickelte Equine Fusion bereits eine weitere Variante des Jogging Shoes. Das Modell "Ultra" hat eine verbesserte Sohle, die noch mehr für das Reiten auf Asphalt, harten Böden und stark geschotterten Wegen geeignet ist. Da wir bei der Entwicklung dieses neuen Modelles unsere Ideen einbringen konnten, haben wir auch diesen Jogging Shoe bereits für Sie getestet. Ich kann Ihnen schon so viel sagen: der Jogging Shoe "Ultra" hat den besten Gripp, den ich bisher bei einem Hufschutz hatte!!



Einsatz für therapeuthische Zwecke
Wir haben auch den Einsatz des Equine Fusion Jogging Shoes für therapeuthische Zwecke getestet. Man kann den Hufschuh über 24 Stunden und länger am Huf belassen; es kommt zu keinerlei Scheuer- oder Druckstellen. Der Huf wird leicht feucht, was aber im unbedenklichen Bereich liegt. Gharim zeigte zumindest keinerlei Anzeichen von Beschwerden oder Problemen.
Huf nach über 24 Stunden mit Jogging Shoe:

Der Jogging Shoe eignet sich ebenfalls als Hilfsmittel zur Verabreichung von Medikamenten am Huf; er schützt Hufverband und Huf vor Verschmutzungen und bietet zusätzliches Polster. Ich benutzte den Jogging Shoe mehrfach mit Hilfe von Gefrierbeuteln für ein Hufbad von bis zu fünf Stunden mit Kolloidalem Silber.



Fazit
Mit dem Jogging Shoe Performance ist dem Equine Fusion-Team ein Dimensionssprung in Sachen Hufschuhe und Hufschutz gelungen! Bei der Entwicklung und Herstellung liegt das Hauptaugenmerk darauf, den Huf und die Gliedmaße in ihrer Funktionalität zu schützen und zu unterstützten. Ich kann alle Vorteile des Jogging Shoes an Gharims Laufverhalten fühlen und an der positiven Entwicklung der Hufe sehen. Equine Fusion entwickelte mit dem Jogging Shoe einen hochwertigen und funktionellen Hufschutz für das Pferd und die Gesundheit des Pferdes steht hier im absoluten Vordergrund. Dessen sollte man sich bewusst sein. Man kann sich nur wünschen, dass viele Pferdebesitzer bemerken, WAS das Equine Fusion-Team mit der Entwicklung und Herstellung des Jogging Shoes leistet. Ich habe schon lange auf einen solchen Hufschuh gewartet. Es ist schön für die Pferdewelt, dass das junge Team aus Norwegen diese Herausforderung angenommen und weder Mühen noch Kosten gescheut hat, um diesen bisher einzigartigen Hufschutz auf den Markt und damit an das Pferd zu bringen. Ebenfalls positiv anzumerken ist es, dass hier nicht die Billigproduktuion zur Befriedigung für die breite Kundenmasse im Vordergrund steht, sondern das Wohl und die Gesundheit des Pferdes. Ich habe schon einige Hufschuhmodelle getestet und gerade von den neueren Generationen war ich angetan. Durch meine Erfahrungen mit dem Equine Fusion Jogging Shoe hat sich mein Wissen und Verständnis um das Thema Hufschutz und Hufschuhe wieder ein Stück erweitert und gewandelt. Ich möchte hiermit dem Equine Fusion Team - auch im Namen von Gharim Shaklan - herzlich danken! Alleine die Verbesserung der Hufgesundheit von Gharim ist für mich ein wertvolles Geschenk, dass auch wiederum zeigt, wie leistungs- und anpassungsfähig der Huf ist. Was manch einer aus marketingtechnischen Gründen mit schwülstigen Aussagen über angebliche Funktionalität verpackt und verspricht, erfüllt das Equine Fusion-Team mit dem Jogging Shoe, ohne große Worte darüber zu verlieren. Das junge und begeisterte Team ist von dem herkömmlichen Hufschuhmodell völlig abgewichen und hat den Sprung gewagt, seine Vision vom funktionellen Jogging Schuh für das Pferd umzusetzen. Dabei wurden auch nicht die Mühen gescheut, modernste Techniken und Materialien bei der Herstellung zu verwenden. Für mich ein weiterer Dimensionssprung in die Zukunft: abzuweichen von alten Wegen, ausgetretenen Pfaden und althergebrachten Aussagen und Meinungen. Es erfreut mich sehr, immer mehr Menschen zu treffen, die ein tiefes Verständnis für das Leben, Mutter Erde und ihre Lebewesen entwickeln.

Mein Dank an meinen Begleiter Gharim Shaklan. Du hast mich gelehrt, zu fliegen ohne Flügel, zu kämpfen ohne Schwert und meinen Weg in Freiheit und Liebe zu gehen. Assalaam Alaikum.



Danke an Jürgen Schlenger von “Der Hufpflegeshop” für die harmonische und zuverlässige Zusammenarbeit und den ständigen Austausch.

Herzlichen Dank an meine Kollegin Martina Burger, die uns beim Reiten begleitet und dabei viele der Photos gemacht hat.

Dank an Lore Volk, die mir beim Erstellen einiger Photos geholfen hat.

Thanks to the Equine Fusion Team - I’m most grateful to you for the Jogging Shoe.

©Manu Volk am 04.Dezmeber 2012




Der Jogging Shoe "Ultra" ist spätestens Anfang 2012 im Handel erhältlich.



Kontakt Impressum